• Login
  • 0
    Warenkorb

Heftarchiv: März 2019

Heftarchiv: März 2019

Liebeserklärung an Melissa

Melissa, dieses kräftigzarte, lebenskraft­spendende Sonnen-Venuswesen, das sich einst aus dem lichtverwöhnten Orient über die Arzneigärten der mittelalterlichen Klöster auf den Weg zu uns gemacht hat, stärkt vor allem unsere menschliche Seele und unsere Lebenskraft. Zu ihren heilenden Charaktereigenschaften gehören: einen erholsamen Schlaf fördern, Entspannung ermöglichen helfen, die überreizten und überforderten Nerven beruhigen oder dunkle, depressive Stimmungen aufhellen sowie angstlösend und belebend wirken.

Christian Reichard

Download: HP-Reichard-Melisse-0319-WEB

 

Medizinal-Tees gegen Erkältung

Trotz der vielen synthetischen Arzneimittel erfreuen sich Heilpflanzen-Tees nach wie vor großer Beliebtheit. Es gibt eine Vielzahl von Heilpflanzen, die bei Erkältungskrankheiten Verwendung finden, doch ihre therapeutischen Eigenschaften sind unterschiedlich. Außerdem verläuft eine Erkältungskrankheit – vor allem der Husten – in verschiedenen Stadien, die unterschiedlicher Behandlung bedürfen. Die Auswahl der geeigneten Drogen sollte immer nach Ursache, Art und Stadium der akuten Bronchitis vorgenommen werden.

Ernst-Albert Meyer

Download: HP-Meyer-Erkaeltungstees-0319-WEB

 

Aktuelles zum Prostatakrebs

Bei etwa 17 von 100 Männern, die älter als fünfzig Jahre alt sind, wird Prostatakrebs diagnostiziert. Mit steigendem Alter erhöht sich das Erkrankungsrisiko. Prostatakarzinome wachsen in der Regel langsam. Der Verlauf ist oft günstig. Circa 3 von 100 Patienten sterben daran. Eine gesunde Lebensführung, das heißt eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Bewegung (eine Mischung aus mäßigem Kraft- und Ausdauertraining) spielt besonders bei hormonabhängigen Tumoren wie auch dem Prostatakrebs eine wichtige Rolle. Sie kann nicht nur das Wohlbefinden sondern ebenfalls die Therapie positiv beeinflussen. Das ist vor allem für Patienten wichtig, die sich gegen eine Operation und für das Abwarten entschieden haben.

Heike Lück-Knobloch

Download: HP-Lueck-Knobloch-Prostatakrebs-0319-WEB

 

Erkrankungen des Harnsystems aus ayurvedischer Sicht

Das Harnsystem erkrankt im Verlaufe des Lebens oft. Erkrankungen wie die Reizblase oder Harnwegsinfektionen belasten insbesondere Frauen. Steinleiden im Harnsystem sind häufig und schmerzhaft. Auch Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus oder hormonelle Störungen wie Diabetes insipidus belasten das Harnsystem. Oft ist es schwierig, mit den Mitteln der Schulmedizin die Störungen zu beseitigen. Im Ayurveda finden wir entsprechend der komplett eigenen Anatomie und Physiologie auch eigene Krankheitsentitäten, denen jeweils eine ayurvedische Ätiopathogenese zugrunde liegt und für die es wiederum konkrete und unschädliche ayurvedische Therapien gibt. Drei zentrale Erkrankungen dieses Systems werden in diesem Artikel vorgestellt.

Dr. Hedwig H. Gupta

Download: HP-Gupta-Ayurveda-Erkrankungen des Harnsystems-0319-WEB

 

Die naturheilkundliche Behandlung der rezidivierenden Zystitis

Rezidivierende Harnwegsinfektionen beeinträchtigen die Lebensqualität, aber auch die Arbeitsfähigkeit und das Selbstwertgefühl der Betroffenen. Bei der unkomplizierten Variante können im Harntrakt weder schwerwiegende funktionelle beziehungsweise anatomische Anomalien noch relevante Nierenfunktionsstörungen oder bedeutsame Begleiterkrankungen diagnostiziert werden, wohl aber bei der komplizierten Variante. Erkranken Männer an einer Zystitis, ist nicht ausgeschlossen, dass es sich um eine komplizierte Form handelt, da die Prostata mit betroffen sein kann. Vor diesem Hintergrund beziehen sich die naturheilkundlichen Behandlungsvorschläge in diesem Beitrag ausschließlich auf die Prävention wiederkehrender unkomplizierter Harnwegsinfektionen und die Therapie akuter Episoden.

Sabine Ritter

Download: HP-Ritter-Harnwegsinfekte-0319-WEB

 

Potenzstörungen – Wenn MANN will und nicht kann!

Der Fachverband Deutscher Heilpraktiker e.V. – Bundesverband und seine Landesverbände bieten mit diesem Grundlagenartikel die Möglichkeit zur Literaturfortbildung mit entsprechendem Leistungsnachweis oder zur persönlichen Wissensauffrischung an, diesmal zum Thema „Potenzstörungen“. Für eine Bescheinigung über die erfolgreiche FDH-Literaturfortbildung müssen neun von zehn Fragen richtig beantwortet werden. Unter den Einsendern von richtig beantworteten Fragebögen werden fünf Bücher aus dem Verlag Volksheilkunde verlost.

Arne Krüger

Download: HP-FFB-Krueger-Potenzstoerungen-0319-WEB

 

Bundeskabinett beschließt Gesetzentwurf für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung

Das Bundeskabinett hat dem Gesetzentwurf für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) zugestimmt. Der Bund soll damit künftig mehr Befugnisse bekommen, um für Arzneimittelsicherheit zu sorgen. Die Zusammenarbeit zwischen den Bundes- und Länderbehörden soll verbessert und die Kontrolldichte erhöht werden. Auch bei Arzneimittelrückrufen und den Kontrollen der Hersteller in Drittstaaten soll der Bund künftig beteiligt werden. Das Gesetz ist im Bundesrat zustimmungspflichtig und soll voraussichtlich Mitte dieses Jahres in Kraft treten.

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit

Download: HP-Forum-Sicherheit-Arzneimittelversorgung-0319-WEB

26. Februar 2019 Nur für registrierte Benutzer

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.